Durchblättern:

Seiteninhalt:  

Robert Nippoldt & Trio Größenwahn

Robert Nippoldt & Trio Größenwahn

„Ein rätselhafter Schimmer“

Das Berlin der Goldenen Zwanziger ist ein Phänomen. Die Mischung aus Glanz und Glamour, aber auch verruchtem Laster zieht bis heute die Menschen in ihren Bann. Nur dadurch sind Erfolge wie die Serie „Babylon Berlin“ im 21. Jahrhundert zu erklären. Bevor Weltwirtschaftskrise und Naziherrschaft in der Hauptstadt das Licht ausknipsten, gab es eine Zeit voll überschwänglichen und abgründigen Momenten. Diese bringen der Illustrator Robert Nippoldt und das musikalische Trio Größenwahn mit ihrem Programm „Ein rätselhafter Schimmer“ noch einmal zum Vorschein.

Tauchen Sie ein in die grellen Lichter der Großstadt und das Grau der Fabriken, Hinterhöfe und Mietskasernen. Erleben Sie den Gesang der Comedian Harmonists und den Bubikopf im Charlestonkleid. 

Vor den Augen der verblüfften Zuschauer zaubert der Zeichner Robert Nippoldt eine Szenerie nach der anderen aufs Papier. Zusammen mit Gassenhauern und Chansons von Friedrich Hollaender bis zur Dreigroschenoper schaffen die vier Künstler ein bild- und tongewaltiges Schauspiel im Stil der beliebten Graphic Novels, von dem dank der Großprojektion kein Strich verborgen bleibt. 

Robert Nippoldt (Zeichner), Lotta Stein (Gesang), Christian Manchen (Piano) und Christoph Kopp (Bass)