Durchblättern:

Seiteninhalt:  

Poetry Slammer Lars Ruppel

Poetry Slam

„Vorsicht Dichter!“

Poetry Slam, das ist Gegenwartsliteratur in erfrischend neuem Gewand. „Vorsicht Dichter!“ ist ein Format, das auf das Engagement von ehemaligen Schülern des Vöhlin-Gymnasiums zurückgeht und im Kaminwerk nun eine Heimat gefunden hat. Hochkarätige Dichter und Poeten werden in den literarischen Boxring steigen, allen voran Lars Ruppel aus Berlin, der zweifache Sieger der deutschsprachigen Poetry-Slam-Meisterschaften. Seine Gegner sind so bekannte Slammer wie Ezgi Zengin und der Mo. Sie präsentieren das ganze Spektrum der Slam-Poesie: Witziges, Skurriles, Tiefsinniges, gerappt, erzählt oder schräg performt. Wie immer entscheidet am Ende das Publikum per Applaus, wer bester Slammer des Abends wird.

Als Besonderheit zum Festival-Slam spielt „ANNA“-Songwriterin aus München die passende Musik. Und Miriam Haltmeier vom Landestheater Schwaben stellt Texte renommierter Dichter gegen die selbstgemachte Literatur der Slam-Poeten.

Workshop: Am Freitag, 22.06., gibt es von 16:00 bis 18:00 Uhr im Kaminwerk zudem einen Workshop, bei dem Lars Ruppel Einblicke ins Handwerk der Slam-Poeten gewährt. Interessierte werden gebeten, sich unter der E-Mail-Adresse info@kaminwerk.de anzumelden. Die Teilnahmegebühr beträgt 5 €.