WILLKOMMEN! WELCOME!

Optimistisch aber unter Berücksichtigung der allgemeinen Pandemie-Lage geht die 45. Ausgabe der MEMMINGER MEILE demnächst in Planung. Wenn alles gut läuft, blicken wir einem Open-Air-Sommer 2021 in der Stadt entgegen.

Von Ende Juni bis Mitte Juli verbreitet der städtische Kultursommer dann hoffentlich wieder gute Stimmung und bringt Kunst, Kultur, Workshops und unerwartete Begegnungen in die Stadt.

Die Memminger Meile

Als Intensiv-Kur programmiert das Kulturamt der Stadt Memmingen die MEILE als ein Treffen vielfältigster künstlerischer Disziplinen und präsentiert zwischen Juni und Juli ein Spektrum an Kulturen und genreübergreifender Formate. Dabei verwandelt der Kultursommer Straßen und Höfe, Plätze und Parks, Kirchen und Säle zu stimmungsvollen Orten.

Eine Mischung aus regionalen und (inter)nationalen Künstler*innen lockt jährlich um die 10.000 Besucher*innen an. An ungewöhnlichen und bewährten Veranstaltungsorten sowie im öffentlichen Raum können die Besucher*innen Konzerte, Newcomer-Bands, Kabarett, Performances, Straßentheater und ein Programm für junge Menschen entdecken.

Nicht nur Zuschauer*in sein, sondern auch selbst Erfahrungen machen: Zukünftig wird das Workshop-Angebot ausgebaut. Neben dem im Kulturamt kuratierten Programm ist die MEILE auch eine Plattform für kulturelle Initiativen.

Als Festival für alle Bürger*innen bietet der Kultursommer MEMMINGER MEILE zu Bezahlendes aber auch vieles bei freiem Eintritt. Kommt und seht selbst!

withalittlehelp #3: The Funky Monkeys

We love to see: Dank von The Funky Monkeys

„Ein großes Dankeschön für den Beitrag zum Weitermachen“ senden The Funky Monkeys aus Berlin. Umtriebig, lässig und mehrfach ausgezeichnet für ihre Show am chinesischen Mast, hätten wir die drei urbanen Tanz-Artisten zum Spektakel mit ihrem unverwechselbaren Stil zur MEILE aufs Memminger Pflaster geholt. Fresh und funky wird's dann erst nächstes Jahr.

withalittlehelp #4: Eule & Lerche

We love to see: Eule & Lerche, Nu-Jazz für Menschen ab Vier

Irgendwie ist gerade alles andersrum. Auch sie können nicht jetzt spielen “wegen dem ollen Corona-Virus“. Trotzdem schicken die beiden von zu Hause aus den Song, der seit langem schon in fast allen Kinderzimmern Deutschlands erklingt. Andersrum. Ein kleiner Vorgeschmack auf unser neues Format, das KONZERT AB VIER auf der MEILE. Zwischen Picknickdecken, Eis und Sonne auf der Wiese wollten wir mit euch diesen ziemlich coolen Nu-Jazz mit tollen Texten hören. 

withalittlehelp #5: Volker Gerling

We love to see: Volker Gerling

Den einzigen Daumenkinografen, Volker Gerling. „Absolut großartig“ findet Volker Gerling den solidarischen Beitrag. Auf einer Wiese zeigt er eines seiner neuen Daumenkinos. Die MEILE hätte seinen wunderschönen Erzählabend mit Daumenkinos im PiK, Memmingen gezeigt. Die stillen, bezaubernden und witzigen Momente, seine Geschichten und porträtierte Menschen sehen wir nächstes Jahr!

withalittlehelp #6: The Four Shops

We love to see: Die einzigartigen Four Shops.

Die mobile Funk Band mit Wunscherfüllung: „Es ist nicht selbstverständlich, dass wir so mit Geld zugeballert werden“. Mobil und mit hohem Energielevel bringen sie das Shopping-Pflaster vor den Einkaufshütten zum Brennen und beballern ihrerseits den schnöden Alltag mit Partystimmung. Auch das Pflasterspektakel der MEILE hätten sie nicht verschont.

withalittlehelp #7: medlz

We love to see: medlz

Europas beste weibliche a-capella Formation, die MEDLZ. „Vielen, vielen Dank, das ihr uns alle unterstützt.“ Sie hätten das Publikum auf eine Reise durch ihre prägendsten Songs der Musikgeschichte mitgenommen. Dazu gehören Tina Turner, Coldplay oder Rio Reiser genauso wie Michael Jackson, Sting, Bruno Mars oder ZAZ. Dann hoffen wir auf eine Umbuchung des MEILE-Reisebüros. Vielen Dank, medlz!

withalittlehelp #8: This Maag

We love to see: This Maag

Das zugereiste Improvisationstalent aller Straßen. Der Schweizer hätte zum Pflasterspektakel der Memminger Meile aus nichts alles gemacht und auch das letzte Eis geschmolzen. Verlegt werden muss sie, diese heißeste Show, seit es den Klimawandel gibt. Alles andere ist Schnee von gestern.

withalittlehelp #9: Lukas Bühner

We love to see: Lukas Bühner

Poetry Slam aus Ulm mit Lukas Bühner. Für den “Schotter” bedankt auch er sich mit einem Mitbringsel. Hier geht es um winzig Kleines, das die Welt ganz groß bewegt – alles kann aber auch ganz umgekehrt sein. Er wäre Teil des Poetry Slams auf der MEILE 2020 im Kaminwerk gewesen. Danke Lukas!

withalittlehelp #10: Anziehsachen

We love to see: Anziehsachen

Kurz, aber bezaubernd wie immer. Mit Tanztheater, Musik und poetischen Verkleidungs-Experimenten hätte das Theaterhaus Ensemble aus Frankfurt die allerkleinsten Meile-Besucher*innen verzaubert. Hier zeigen Susanne und Michael, wie das mit den "Anziehsachen" zu Hause ist und senden liebe Grüße aus der großen Tüte voller Unbekanntem!

Dank

Ein Festival wie die MEILE trägt sich nicht nur durch ein engagiertes Planungsteam oder durch viele helfende Hände. Gerade in diesen Zeiten ist Optimismus ein Schatz, den zu heben es manchmal täglicher Anstrengung bedarf. Eine wesentlich Säule ist aber auch die finanzielle Unterstützung.

Gleich beides durfte die MEILE von Seiten der Stadt Memmingen erwarten. Ein sehr herzliches Dankeschön gilt zuvorderst dem Kulturausschuss des Memminger Stadtrates, der in seiner letzten Sitzung einwilligte, die Planungen optimistisch und allen Widrigkeiten zum Trotz auf ein nötiges finanzielles Fundament zu setzen.

Besonders erwähnt in diesem Corona-Kulturjahr seien die Hauptsponsoren, Lechwerke AG und die VR-Bank Memmingen. Ohne ihre Solidarität hätten wir unsere Künstler und Künstlerinnen nicht so fair behandeln können. Mit ihren weiteren Zusagen der Kultur zur Seite zu stehen, kann sich die MEILE in 2021 hoffentlich wieder in die Herzen der Memminger Stadtgesellschaft spielen, so es die Pandemie-Lage zulässt.

Und so hoffen wir weiter auf die Unterstützung, die der MEILE 2020 gegolten hätte. Zugesagt hatte die HANS KOLB Wellpappe GmbH&Co, die Gesellschaft für Außenwerbung (GfA) und die Memminger Brauerei.

Und was wäre die MEILE ohne das Teamwork, die gemeinschaftliche Arbeit?! Unbedingt zu erwähnen sind die Mitarbeiter*innen der Stadtverwaltung, die uns unter die Arme greifen. 

Dank allen Meile-Freund*innen, Bekannten, Freunden und Kolleg*innen für offene, lobende, kritische und in jedem Falle inspirierende Worte. Eine Verbeugung verdienen all die Künstlerinnen und Künstler für ihre unermüdliche Arbeit und nicht zuletzt in diesen Zeiten für ihr Durchhalten mit allen Facetten. 

Hoffentlich bald auf einen gemeinsamen Sommer!